oben

Demenz Vitalpilze

Demenz voraus! Was tun?

Hericium Pilz

Hericium Pilz

Demenz ist ein Defizit in kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten, das zu einer Beeinträchtigung sozialer und beruflicher Funktionen führt und meist mit einer diagnostizierbaren Erkrankung des Gehirns einhergeht. Voraussichtlich wird die Zahl der Demenzerkrankungen von derzeit 1,4 Millionen auf über 3 Millionen im Jahr 2050 ansteigen. Bei den über 90jährigen ist jeder dritte von Demenz betroffen. Warum ist das so und was kann man dagegen tun?

Risiofaktoren und Prävention

30_08_13_skalIMG_1676

Reishi Fruchtkörper

Die Ursachen und die konkreten Gründe für einen Ausbruch der Krankheit sind weiterhin nicht vollständig geklärt. Hinzu kommt, dass Demenz nur der Oberbegriff für eine Vielzahl von Erkrankungen des Gehirns sind. Bestes Beispiel ist hier die Alzheimer Krankheit, die auch zur Demenz gezählt wird. Der Hauptrisikofaktor für Demenz ist ein hohes Lebensalter. Des weiteren Hypotonie, Diabetes mellitus und Adisopitas. Während ein hohes Lebensalter natürlich wünschenswert ist, können Vitalpilze bei der Verhinderung und Linderung der anderen  Risikofaktoren ein große und entscheidende Rolle spielen.  Vitalpilze wie der Reishi, Maitake, Hericium oder Cordyceps konnten bei verschiedenen Krankheitsbildern beeindruckende Erfolge zeigen. So kann durch die Einnahme von Vitalpilze das Risiko an Demenz zu erkranken deutlich minimiert werden.

Hericium erinaceus

Die Inhaltsstoffe des Hericiums die Nervenwachstumsfaktoren stimulieren werden

Hericium Vitalpilz

Hericium Vitalpilz

Erinacine genannt und sind seit einigen Jahren Bestandteil intensiver Forschung. Forscher erhoffen sich durch die Erforschung dieser Erinacine wirksame Medikamente zur Bekämpfung von Alzheimer bzw. auch anderen Demenzerkrankungen. Da Erinacine natürliche Bestandteile des Hericium Pilzes sind, ist es ratsam diesen Pilz entweder als Nahrungsmittel oder als Nahrungsergänzungsmittel regelmäßig in den Speiseplan zu integrieren. Dies zusammen mit viel Bewegung und einer ausgeglichenen Ernährung ist der Königsweg zur Vermeidung dieser Geißel des Alters, auch in einem hohen Alter!

Agaricus blazei

Studien der Commonwealth Scientific and Indurstrial Research Organization konnten nun zudem erst kürzlich nachweisen, dass die Einbindung von Agaricus blazei oder auch Agaricus bisporus in den täglichen Speiseplan die Symptome der Demenz deutlich verringern kann. Obwohl oder gerade weil Demenz verschiedene Ursachen haben kann, ist der Agaricus hervorragend geeignet zusätzlich durch seine adaptogenen Eigenschaften auf eine positiven Verlauf der Krankheit einzuwirken.