oben

Vitalpilze Superfood

Sind Vitalpilze ein Superfood?

Hericium Vitalpilz

Hericium Vitalpilz

Superfoods sind Nahrungsmittel, die nachweislich positive Eigenschaften auf die Gesundheit der Konsumenten dieser Nahrungsmittel haben. Superfoods haben meist einen hohen Anteil an Antioxidantien, Vitaminen oder anderen Inhaltsstoffen. Beispiele sind Blaubeeren oder andere Beeren mit hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen mit antioxidativen Eigenschaften, den Flavonoide und Anthocyane. Die positiven Eigenschaften dieser Stoffe sind in der Wissenschaft weitgehend anerkannt, es ist allerdings fraglich ob Früchte mit besonders hohem Anteil dieser Stoffe eine besonders große positive Wirkung hervorrufen. Wie bei vielen anderen Sachen auch, ist es nicht zwangsläufig so, dass der Grundsatz gilt: Viel hilft viel. Bei Vitalpilzen finden sich teilweise überdurchschnittliche Konzentrationen von Inhaltsstoffen, verglichen mit anderen Lebensmittteln ist dies allerdings nicht die herausragende Eigenschaft der Vitalpilze.

Qualität und Quantität

Das bedeutet, dass es nicht automatisch ein Zeichen von Qualität ist, wenn eine Frucht eine außergewöhnlich hohe Quantität eines Stoffes z.b. Vitamins aufweist. Viel entscheidender ist Komposition und Qualität der einzelnen Inhaltsstoffe. Viele der komplexen Inhaltsstoffe der Vitalpize sind bis heute nicht vollständig identifiziert. Noch weniger erforscht sind die komplexen Auswirkungen dieser Stoffe auf den menschlichen Körper bzw. einzelne Zellen im Körper. Tausende von Studien konnten dafür bereits die positiven Auswirkungen der Vitalpilze bei der Heilung und Prävention von Krankheiten belegen. In diesem Sinne sind Vitalpilze ein echtes Superfood!!

Anwendung seit Tausenden Jahren

Heidelbeeren und andere Nahrungsmittel, die in den letzten Jahren große Popularität erlangten, werden im Rahmen einer ausgeglichenen Ernährung ebenfalls seit Jahrtausenden verzehrt.  Doch im Gegensatz zu den Vitalpilzen wurden diese Nahrungsmittel oftmals nicht explizit mit heilender Wirkung in Verbindung gebracht und der Verzehr war gebräuchlich, da es sich um wohlschmeckende und weit verbreitete Lebensmittel handelte.

Stück eines Chaga

Stück eines Chaga

Ganz anders bei einer Vielzahl von Vitalpilzen deren Verzehr durch einen bitteren Geschmack erschwert wird und deren Beschaffung häufig äußerst schwierig war und bis heute ist. Beispiele sind neben dem Reishi Pilz, der Coriolus, Chaga Pilz oder Cordyceps.

Auch bei Vitalpilzen besteht die Diskussion inwieweit bezüglich der pharmakologischen Eigenschaften der Vitalpilze, die Quantität der Inhaltsstoffe  im Zusammenhang mit der Qualität steht. Dies wird Thema des nächsten Blog Eintrags sein!