oben

Feuerschwamm- Phellinus linteus

Phellinus linteus Vitalpilz Feuerschwamm

feuerschwamm_phellinus-linteusDer „freiheitsliebende“ Feuerschwamm wächst auf Maulbeerbäumen, Weiden und Ulmen. Sein Fruchtkörper braucht mindestens 30 bis 40 Jahre, um medizinisch nutzbar zu sein und seine zu Heilzwecken relevanten Stoffe aufzubauen. Da er sehr empfindlich auf Änderungen bezüglich seiner Wachstumsbedingungen wie Temperatur, Feuchtigkeit und Licht reagiert, ist er in der Natur nicht sehr oft zu finden.

Das mit 2.000 Jahren älteste Buch über orientalische Kräuterkunde nennt den Phellinus linteus in der Kategorie der überlegenen Medikamente auf dem ersten Platz. Er kam für ewige Jugend und Langlebigkeit zum Einsatz. Die Kaiser der großen chinesischen und japanischen Dynastien tranken Tee vom Feuerschwamm, um sich lange körperlicher und geistiger
Gesundheit zu erfreuen und ihre Vitalität zu erhalten.

Im Pen ts´ao kang mu, dem bekanntesten historischen Arzneibuch des 16. Jahrhunderts, beschreibt der Autor Li Shizhen die positive Wirkung des Hwang Sang, also des Phellinus linteus, auf das Qi, nämlich die Lebensenergie. Regelmäßig über lange Zeit eingenommen, würde der Körper seine Regenerationskraft behalten und die zur Verfügung stehenden Lebensjahre würden auf die gleiche Lebenszeit wie die der unsterblichen Elfen verlängert werden.

Bedeutung in der Naturheilkunde vom Feuerschwamm Vitalpilz Phellinus linteus

Der Feuerschwamm ist eindeutig ein weiteres Highlight aus dem Schatzkästchen der Natur. Er wird seit Jahrhunderten im asiatischen und orientalischen Raum zur Behandlung von Krebs zum Einsatz gebracht, die positive Wirkung konnte durch eine Vielzahl von Studien bestätigt werden. Neben seiner vernichtenden Wirkung auf Krebszellen hat der Hwang Sang einen regulierenden Einfluss auf das Hormonsystem. So kann er z.B. sowohl bei Prostata-Karzinom als auch bei Diabetes gute Dienste leisten. Außerdem wirkt er stark antientzündlich und regulierend auf das Immunsystem, was bei Allergien, Neurodermitis und Asthma eine enorme Erleichterung bewirken kann.

Haupteinsatzbereich vom Vitalpilz Phellinus linteus

  • Asthma
  • Blutzucker
  • Entzündungshemmer
  • Immunsystem
  • Krebs
  • Leberzirrhose
  • Leukämie
  • Neurodermitis
  • Schutz vor oxidativem Stress