oben

Agaricus blazei

Agaricus blazei murrill

Was man über den Vitalpilz Agaricus blazei murrill wissen sollte

Der Vitalpilz Agaricus blazei murrill, kurz ABM, heißt auch „Mandelpilz“ oder „Himematsuake“. Der Vitalpilz und Heilpilz stammt aus den Regenwäldern Brasiliens und gehört zu den „Champignonartigen“. Die Einheimischen nannten ihn „Pilz des Gottes“ und verwendeten ihn nicht nur als „besonderes“ Nahrungsmittel sondern auch mit Erfolg bei ernsthaften Erkrankungen.

Es waren japanische Wissenschaftler, die diesen Pilz erst vor etwa 40 Jahren genauer zur Kenntnis nahmen und untersuchten, denn tatsächlich wurde in den Gegenden, in denen der Pilz verzehrt wird, eine hohe Lebenserwartung der Bevölkerung beobachtet und Krebserkrankungen waren nahezu unbekannt. Inzwischen hat der Pilz in der Naturheilkunde einen wahren „Boom“ erlebt. Er wird in großen Mengen angebaut und ist in Japan, Brasilien und in den USA offiziell als Antikrebsmittel zugelassen. In Europa steigt der Bekanntheitsgrad zunehmend an.

Was den Mandelpilz als Vitalpilz und Heilpilz so besonders macht

Im Heilpilz Agaricus konnten pharmakologisch wertvolle Inhaltsstoffe und insbesondere der bisher höchste Anteil an wertvollen Polysacchariden in Vitalpilzen nachgewiesen werden. Ihnen wird die bemerkenswerte Antitumor-Wirkung des ABM zugeschrieben.

Der Heilpilz Agaricus stoppt bei vielen Krebserkrankungen höchst erfolgreich das Wachstum der Krebszellen und kann sogar rückbildend wirken. Die Wirkungen wurden bei Leukämie, bei Darm-, Lungen-, Unterleibs-, Brust-, Bauchspeicheldrüsen-, Prostata- und Leberkrebs in Studien nachgewiesen. Besonders hilfreich hat er sich auch bei Hirntumoren, Hautkrebs, Magenkrebs sowie bei Hepatitis B und C, Leberzirrhose und weiteren Erkrankungen der Leber, der Milz oder des Magens erwiesen. Dies gilt auch in solchen Fällen, in denen weder eine Operation noch eine Strahlen- oder Chemotherapie durchgeführt werden kann. Ein Grund hierfür ist der Inhaltsstoff Ergosterol, welcher die Ausbildung von kleinen Blutgefäßen um die Tumorzellen verhindert und somit weiteres Wachstum der entarteten Zellen verhindert wird.

Zugleich können ABM-Pilze beziehungsweise ihr Extrakt auch die belastenden und gefährlichen Nebeneffekte von konventionellen Therapien wie der Strahlen- oder Chemotherapie drastisch reduzieren. Sie helfen, die dabei im Körper gebildeten Giftstoffe rasch abzubauen und regen die Blutbildung im Knochenmark an.

Die Stärkung des Immunsystems wirkt sich bei der Behandlung von chronischen Entzündungen, Allergien, Asthma, Bronchitis und Migräne, bei chronischer Müdigkeit und insbesondere bei Autoimmunerkrankungen wie Polyarthritis, Diabetes Typ I, und einer Schilddrüsenüberfunktion positiv aus. Extrakte des ABM werden zur unterstützenden Behandlung der Immunschwäche AIDS bei HIV-Patienten eingesetzt. Ein Grund hierfür ist die herausragende Fähigkeit dieses Heilpilzes entzündugnshemmend im Organismus zu wirken.

Kurzbeschreibung der medizinischen Wirkung:

Krebsvorbeugung und -hemmung

Vermindert die Bildung von Metastasen

Vermindert die Nebenwirkungen von Chemo- und Strahlentherapie

Starke Immunstimulation und Immunmodulation

Unterstützend bei Viruserkrankungen (z.B. Hepatitis, chronisches Müdigkeitssyndrom und HIV)

Erhöhung der körperlichen und geistigen Widerstandsfähigkeit

Vorbeugung und Behandlung von Osteoporose

Zur Behandlung von Diabetes, Bluthochdruck und hohem Cholesterinspiegel

Radikalfänger

Zur Behandlung von Allergien

Vermindert die schädlichen Wirkungen krebserregender Chemikalien

Stark Leberschützend

Agaricus blazei murrill – Die Inhaltstoffe: Ein wunderbares Geschenk der Natur

Mit bis zu 45% Protein in der Trockenmasse (TM) ist Agaricus blazei einer der proteinreichsten kultivierten Speisepilze überhaupt. Der durchschnittliche Gehalt an Kohlenhydraten beträgt 41%, der der Ballaststoffe etwa 8%. Außerdem sind in der Trockenmasse etwa 3% Fett enthalten. Der größte Teil davon besteht aus einer mehrfach ungesättigten Fettsäure, der Linolsäure. Die medizinisch bedeutungsvollsten Verbindungen des Mandelpilzes sind besondere Polysaccharide, die sogenannten Beta-D-Glucane. (Beta-(1-3)-D-Glucan, Beta-(1-4)-D-Glucan, und Beta-(1-6)-D-Glucan) Diesen Zuckerverbindungen, schreibt man den größten Beitrag der Pilzheilwirkung zu. Beta-D-Glucane kommen auch im Shii-Take und dem glänzenden Lackporling vor, jedoch ist der Gehalt im Agaricus blazei am höchsten. Teilweise sind die Verbindungen auch an Proteine gebunden. Polysaccharide bestehen aus einer großen Zahl miteinander verbundener Zuckermoleküle (z.B. Glucose). Die speziellen Wirkungen hängen mit der besonderen Struktur der großen Moleküle zusammen. Die begehrten Polysaccharide werden überwiegend aus den frischen Fruchtkörpern gewonnen. Züchtet man das Pilzmycel in Flüssigkulturen, so erhält man ebenfalls gegen Krebs wirksame Verbindungen, die sich allerdings von denen der Fruchtkörper unterscheiden. In bedeutenden Mengen enthält der Pilz eine Substanz namens Ergosterol bzw. Ergosterin, dass im Körper unter der Einwirkung von Sonnenlicht in Vitamin D umgewandelt wird. Der Pilz bildet darüber hinaus das Enzym Alkoholdehydrogenase (ADH). Dieses Enzym spielt eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Ethanol (Alkohol) bei Stoffwechselprozessen.

Kaum ein anderer Vitalpilz stimuliert das Immunsystem so wirkungsvoll und so nachhaltig wie der Vitalpilz Agaricus blazei murrill.

Bei Kauf und Verzehr des Agaricus oder Mandelpilzes ist unbedingt daruf zu achten, dass das Produkt (Pulver oder Extrakt) aus biologischen Anbau stammt, nicht gentechnisch verändert wurde und der ganze Pilzkörper verarbeitet wurde!

Brennwert/Kalorien, kcal: 362
Eiweiß/Protein, g/100g: 35,19
Fett, g/100g:Davon gesättigte Fettsäuren, g/100g :Davon ungesättigte Fettsäuren,g/100g : 3,390,371,72
Kohlenhydrate, g/100g: 47,70
Zucker, g/100g: 21,20
Ballaststoffe, g/100g: 21,00
Vitamin B1 (Thiamin), mg/100g: 0,26
Vitamin B2 (Riboflavin), mg/100g: 2,40
Vitamin B3 (Niacin), mg/100g: 58,50
Vitamin B5 (Panthothensäure) , mg/100g: 14,20
Vitamin D, ug/100g: 737
Kupfer, mg/100g: 4,28
Eisen, mg/100g: 1,9
Selen, mg/100g 0,35
Kalzium, mg/100g: 36
Kalium, mg/100g: 5200

 

 

 

Durchschnittliche Zusammensetzung und Nährwerte von 100 g Trockenmasse:

Agaricus brasiliensis

Mandelpilz

 

 

Referenzen:

Stamets, Paul:Mycelium Running: How Mushrooms Can Help Save the World; Speed Press Berkely 2005, S: 202-203

Guthmann/Hahn/Reichel – Taschenlexikon der Pilze; Quelle Meyer Verlag 2011

Bernardshaw S, Hetland G, Ellertsen LK, Tryggestad AM, Johnson E: An extract of the medicinal mushroom Agaricus blazei Murill differentially stimulates production of pro-inflammatory cytokines in human monocytes and human vein endothelial cells in vitro. Inflammation. 2005 Dec;29(4-6):147-53

Delmanto RD, de Lima PL, Sugui MM, da Eira AF, Salvadori DM, Speit G, Ribeiro LR: Antimutagenic effect of Agaricus blazei Murrill mushroom on the genotoxicity induced by cyclophosphamide. Mutat Res. 2001 Sep 20;496(1-2):15-21.

Kobayashi H, Yoshida R, Kanada Y, Fukuda Y, Yagyu T, Inagaki K, Kondo T, Kurita N, Suzuki M, Kanayama N,Terao T: Suppressing effects of daily oral supplementation of beta-glucan extracted from Agaricus blazei Murill on spontaneous and peritoneal disseminated metastasis in mouse model. J Cancer Res Clin Oncol. 2005 Aug;131(8):527-38.

Chan Y, Chang T, Chan CH, Yeh YC, Chen CW, Shieh B, Li C: Immunomodulatory effects of Agaricus blazei Murill in Balb/cByJ mice. J Microbiol Immunol Infect. 2007 Jun;40(3):201-8

Choi YH, Yan GH, Chai OH, Choi YH, Zhang X, Lim JM, Kim JH, Lee MS, Han EH, Kim HT, Song CH: Inhibitory effects of Agaricus blazei on mast cell-mediated anaphylaxis-like reactions. Biol Pharm Bull. 2006 Jul;29(7):1366-71.

Faccin LC, Benati F, Rincão VP, Mantovani MS, Soares SA, Gonzaga ML, Nozawa C, Carvalho Linhares RE: Antiviral activity of aqueous and ethanol extracts and of an isolated polysaccharide from Agaricus brasiliensis against poliovirus type 1. Lett Appl Microbiol. 2007 Jul;45(1):24-8.

Grinde B, Hetland G, Johnson E: Effects on gene expression and viral load of a medicinal extract from Agaricus blazei in patients with chronic hepatitis C infection. Int Immunopharmacol. 2006 Aug;6(8):1311-4.

Gao L, Sun Y, Chen C, Xi Y, Wang J, Wang Z: Primary mechanism of apoptosis induction in a leukemia cell line by fraction FA-2-b-ss prepared from the mushroom Agaricus blazei Murill. Braz J Med Biol Res. 2007 Sep 24; [Epub ahead of print]

Oshiman K, Fujimiya Y, Ebina T, Suzuki I, Noji M: Orally administered beta-1,6-D-polyglucose extracted from Agaricus blazei results in tumor regression in tumor-bearing mice. Planta Med. 2002 Jul;68(7):610-4