oben

Mykotherapie

Chemische Strukturformel des Lentinan

Chemische Strukturformel des Lentinan

Gesund durch Mykotherapie – Heilkraft der Pilze findet vermehrt Anwendung

Bis vor einigen Jahren waren die Pilze, die unter die Rubrik Vitalpilze, Heilpilze oder Medizinalpilze fallen und die aus ihnen hergestellten Produkte bei uns wenig bekannt und auch kaum erhältlich. Seitdem die Kultivierung dieser Heilpilze und Medizinalpilze gelungen ist, werden diese Pilze in hoher Qualität produziert und verarbeitet. Und somit kommt auch die Mykotherapie häufiger zum Einsatz. In Deutschland setzen bereits einige tausend Ärzte und Heilpraktiker Vitalpilze und ihre Produkte erfolgreich im Rahmen der so genannten Mycotherapie, ein. Das Wort mykos kommt aus dem Griechischen und bedeutet Pilz.

Pilze zum Heilen – Mycotherapie – Heilpilze, Vitalpilze und Medizinalpilze

Ein bisschen exotisch klingen sie schon, die Namen der wichtigsten Vitalpilze und Heilpilze der Traditionellen Chinesischen Medizin, auch als Medizinalpilze bekannt. Da gibt es die Shiitake Pilze und Hericium, Maitake und Cordyceps und vor allem den berühmten Vitalpilz Ling Zhi, besser bekannt unter dem Namen Reishi und einer der begehrtesten Heilpilze. Kein anderer Pilz besitzt so weit reichende Wirkungen und vielfältige Anwendungsmöglichkeiten bei zahlreichen Beschwerden oder zur Prävention, wie dieser Medizinalpilz namens Reishi, Ling Zhi. Seitdem immer mehr Menschen der Naturheilkunde vertrauen, ist auch in Deutschland der Anteil derer sprunghaft gewachsen, die die Kraft der Pilze nutzen, um vital zu bleiben oder um vital zu werden. Pilze zum Heilen werden Heilpilze, Vitalpilze oder Medizinalpilze genannt und verfügen über die einzigartige Heilkraft der Natur aus der Welt der Pilze, welche bei der Mycotherapie Anwendung finden.

Mykotherapie – Medizinalpilze und ihre Wirkungsweise

Um das vielseitige Wirkungsspektrum des Reishi und der anderen Vitalpilze und Heilpilze zu verstehen, muss man wissen, dass Medizinalpilze nicht wie Medikamente die Krankheit bekämpfen, sondern regulierend den Organismus stärken.

Vitalpilze und Heilpilze regeln effektiv die so genannte Homöostase. Darunter versteht man das Gleichgewicht von sämtlichen im Organismus ständig ablaufenden Prozessen, wie dem Mineralstoff-, Enzym-, Hormon-, Wasser-, Elektrolyt- und Immunzellengleichgewicht. Diese Eigenschaften und Wirkungsweisen der Medizinalpilze bilden die Grundlage der Mycotherapie. Vitalpilze und Heilpilze wirken ausgleichend, das heißt, sie können bei einem Menschen mit Bluthochdruck diesen senken, bei einem anderen mit niedrigem Druck diesen erhöhen. Das ausgleichende Prinzip der Vitalpilze gilt auch für die Verdauung, die Psyche, bei Allergien oder bei Krebs. Somit erst werden die nahezu unglaublich vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Vitalpilzen, vor allem auch vorbeugend verständlich und so erklärt sich auch der oft verwendete Name – Gesundheitspilze oder Medizinalpilze.

Mykotherapie – Heilpilze, Medizinalpilze oder Vitalpilze werden verwendet bei:

  • Allergien aller Art
  • Herzkreislauferkrankungen
  • Krebsleiden und zur Abmilderung der Nebenwirkungen von Chemo- oder Strahlentherapie
  • Übergewicht
  • Entzündungen
  • Depressionen, Ängsten, Schlafstörungen
  • Zum Jung- und Aktivbleiben